Supervision – Fortbildung – Sozialforschung

Herzlich Willkommen. Vielen Dank für Dein Interesse. Du bist auf der Suche nach einer Supervisorin, Referentin, Organisationsberaterin oder empirischen Sozialforscherin? Ich unterstütze Dich, Dein Team, Deine Organisation, Dein Netzwerk oder Deinen Verband gerne bei Deinen Anliegen, z.B. zur persönlichen, beruflichen Entwicklung; zu Gender & Diversity oder intersektionalen Transformationsprozessen. Ich freue mich auf Deine Anfrage! 

Angebote

Supervision & Coaching (DGSv)

Ich biete Supervision im, Einzel-, Team-, Gruppen-Setting an. Hier entstehen Räume für Reflexion, Gestaltung, Weiterentwicklung und Veränderung.

Fortbildungen & Vorträge

Ich biete Vorträge, Fortbildungen, Trainings, Workshops und Qualifizierungen an (s.a. Themen).

Fokus: Gender & Diversity

Ich berate Organisationen, Netzwerke und Verbände und führe Feldforschung und Recherche im Themenkomplex durch, z.B. zur Istanbul Konvention, Gewaltprävention, Inklusion, Menschenrechten. 

Themen (Auswahl)

 

  • Gender & Diversity in Organisationen
  • Diskriminierung, Gewalt und Geschlecht, Heteronormativitätskritik
  • Politische Jugend- und Erwachsenenbildung
  • Diversitätssensible Supervision und Beratung
  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt
  • Genderwissen und -sensibilität in Beratung, Bildung und Schule
  • Intersektionale Geschlechterpädagogik, – bildung
  • Adultismus – Diskriminierung von Kindern und Jugendlichen
  • Klassismus und feministische Perspektiven auf Armut
  • Gender & Diversity in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Intersektionale Genderkompetenz
  • Machtsensible Führen & Leiten

 

  • Philosophien feministischer, postkolonialer Denker*innen
  • Machtsensible Didaktik für Kinder- und Jugendarbeit
  • Queer-feministische, diversitätssensible Mädchen*arbeit
  • Diversitätssensible Transformationen der Arbeitswelten
  • Gender-Perspektiven in der Kriminologie
  • Intersektionale Perspektiven auf Devianz, soziale Norm und Normativität
  • Dimensionen der Gewalt im Kontext Sozialer Arbeit
  • Gender- und diversitätssensible Sprache zwischen Anerkennung und Gewalt
  • Rassismuskritik (als Sensibilisierung für weiß-positionierte Mehrheitsangehörige)

Arbeitsweise

Respekt und Intersektionalität sind zwei Paradigmen meiner Angebote. Intersektionales Lernen bedeutet für mich Lehren, Begleiten, Begegnung, Analysieren, Antidiskriminierung und die Reflexion der Machtstrukturen. Respekt steht für mich für die Anerkennung und Wertschätzung von Heterogenität und Diversität.

Praktische Ansätze, Erfahrungen, Theorien und Humor ergänzen sich in meinen Angeboten. Durch vielfältige didaktische Methoden eröffne ich lebendige Lernräume. Die Aktualität der Erkenntnisse und Fachlichkeit bilden die Grundlage der Auseinandersetzungen.

Mögliche Formate: Organisationsentwicklung, Fortbildung, Workshop, Prozessbegleitung, Key-Note/Vortrag, Einzel-, Team- und Gruppen-Supervision, Coaching, Führungskräftecoaching, Teambuilding, Training. Diese Formate biete ich in Präsenz, hybrid oder digital an.

Angebote sind in deutscher und in englischer Sprache möglich. Mein Lebensmittelpunkt liegt in Bremen/Norddeutschland.

Publikationen

Artikel (Auswahl)

 Pohlkamp, Ines (vsl. 2024): Reflexionen zum rechten Hass auf LSBTQIA*. Neue Wege kritischer Bildungsarbeit zu Geschlecht und Sexualität, in: Hawel, Marcus/Kalmring, Stefan (Hg.): (Ohn-)Macht überwinden! Politische Bildung in einer zerrissenen Gesellschaft, Verbrecher-Verlag: Berlin. (Vorankündigung hier!).  

Pohlkamp, Ines (2023): Eine politische Bildung der Zukunft. Strukturelle Dimensionen für die Entwicklung von Gender und Diversity, in: Außerschulische Bildung 4/2023, 18-25.

Pohlkamp, Ines (2023): Impulse zum Alltagsklassismus in der Kinder- und Jugendarbeit, in: Forum. Für Kinder und Jugendarbeit, 39.Jg/2, 4-9.

Pohlkamp, Ines (2022): Homo*- und Trans*feindlichkeit, in: Ehlert, Gudrun/Funk, Heide/Stecklina, Gerd (Hg.) (2022/2. Aufl.): Grundbegriffe Soziale Arbeit und Geschlecht, Beltz-Juventa: Weinheim/Basel, 270-274.

Pohlkamp, Ines (2021): Arbeitswelt in der politischen Bildung und Weiterbildung. Aktuelle Paradigmen und ein postpandemischer Ausblick, in: Zeitschrift Außerschulische Bildung 1/2021, 38-45.

Pohlkamp, Ines (2020): Von den Schwierigkeiten einer funktionierenden Netzwerkbildung in der Mädchen*arbeit, in: Betrifft Mädchen 4/2020, 160-165.

Pohlkamp, Ines (2018): Sich neu orientieren! Anmerkungen zur Anerkennung von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt, in: Betrifft Mädchen 2/2018, 59-64.

Pohlkamp, Ines (2017): Die soziale Konstruktion von „anderen Geschlechtern“ zwischen Sprache, Anerkennung und Gewalt, Zeitschrift Außerschulische Bildung 2/2017, 29-35.

Pohlkamp, Ines (2016): „Gender?! Nein, nicht schon wieder!“ Abwehrhaltungen in politischer Geschlechterbildung, in: Doneit, Madeline/Lösch, Bettina/Rodrian-Pfennig, Margit (Hg.): Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflektive Perspektiven in der politischen Bildung, Barbara Budrich: Opladen, Berlin, Toronto, 217-229.

Pohlkamp, Ines (2015): Mädchen_arbeit im ständigen Widerspruch. Notwendige Transformationen einer identitätsbezogenen Pädagogik, in: Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V. (Hg.), Schriftenreihe zur Mädchenarbeit und Mädchenpolitik, Nr. 15/2015, 46-57.

Pohlkamp, Ines (2015): Queer-dekonstruktive Perspektiven auf Sexualität und Geschlecht, in: Schmidt, Friederike/Schondelmayer, Anne-Christin/Schröder, Ute B. (Hg.): Selbstbestimmung und Anerkennung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Lebenswirklichkeiten, Forschungsergebnisse und Bildungsbausteine, Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden, 75-87.

Pohlkamp, Ines (2014): Queer-feministische Mädchenarbeit als normativitätskritische Pädagogik, in: Kauffenstein, Evelyn/Vollmer-Schubert, Brigitte (Hg.): Mädchenarbeit im Wandel: bleibt alles anders?, Beltz Juventa: Weinheim, Basel, 145-168.

Pohlkamp, Ines (2013): Discriminatie van transgenders door politie en justitie, in: Justiltiele verkenningen: Gender (h)erkennen in recht en criminaliteit 5/2013, 92-198.

Pohlkamp, Ines (2013): L‘ Chaim – Auf das Leben. Einblicke in die geschlechtersensible Pädagogik, in: Faulstich-Wieland, Hannelore u.a.: Jahrbuch Demokratiepädagogik 2013/14. Neue Lernkultur-Gender- demokratie, Wochenschau-Verlag, 105-114.

Pohlkamp, Ines (2012): „Differenzsensible/intersektionale Bildung – Ein Theorie-Praxis-Dilemma?“– Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Behinderung ohne Behinderte?! Perspektiven der Disability Studies“, Universität Hamburg 29.10.2012, http://www.zedis-ev-hochschule-hh.de/files/pohlkamp_29102012.pdf (03.06.2023).

Pohlkamp, Ines (2011): Transphobe Gewalt und die Bedeutung eines ‚wahren Geschlechts‘, in: Kriminolo- gisches Journal, 43 Jg., 1/2011, Juventa: Weinheim, 57-70.

Pohlkamp, Ines/Busche, Mart (2009): Gendertrainings – Ein Beitrag zu mehr (Geschlechter-) Emanzipation?, in: Mende, Janne/Müller, Stephan (Hg.): Politische Bildung und Emanzipation. Theorien, Konzepte und Möglichkeiten, Wochenschau: Schwalbach/Ts., 112-134.

Ines Pohlkamp (2008): Fragmente einer politischen Bildungspraxis mit ’sozial benachteiligten Jugendlichen‘, in: Zeischrift Außerschulische Bildung 3/2008, 301-305.

Akka, Abousoufiane/Pohlkamp, Ines (2007): Pädagogik der Oberfläche. Gender und Ethnizitäten in der anti-rassistischen Mädchen- und Jungenarbeit, in: Riegel, Christine/Geisen, Thomas (Hg.): Jugend, Zugehörigkeit und Migration, Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften:  Wiesbaden, 323-349.

Herausgeber_innenschaft

Pohlkamp, Ines/Nagel, Björn/Carstens, Lea (Hg.) (2023): Klassismus und politische Bildung. Intersektionale Perspektiven und Reflexionen aus der Praxis, Wochenschau-Verlag: Frankfurt/M.

Pohlkamp, Ines / Grezschke, Ursula (Hg.) (2021): Sex positiv, Mädchen, junge Frauen und Sexualität, Schriftenreihe der BAG Mädchen:politik 18/2021.

Pohlkamp, Ines/Rosenberger, Kevin (2018):
Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Kinderbüchern. Ein Rezensionsband für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Waldschlösschen-Verlag: Gleichen,
Download: www.vielfaltmediathek.de/data/akademie_waldschloesschen_akzeptanz_fuer_vielfalt_kinderbuecher_vielfalt_mediathek.pdf (20.06.2023).

Busche, Mart/Maikowski, Laura/Pohlkamp, Ines/Wesemüller, Ellen (Hrsg.) (2010):
Feministische Mädchenarbeit weiterdenken. Zur Aktualität eines bildungspolitischen Ansatzes, Transkript: Bielefeld.

Bremer JungenBüro (2004):
„respect“ – Antirassistische Mädchen- und Jungenarbeit gegen Ausgrenzung  und Gewalt, Projektdokumentation im Selbstverlag, www.bremer-jungenbuero.de/respect.html, (20.06.2023).

Monographie

Pohlkamp, Ines (2023): Diversitätssensible Supervision. Lernräume und Reflexionen, Online-Publikation Facharbeit, Institut für Soziale Interaktion (ISI) Hamburg. 

Pohlkamp, Ines (2015): Genderbashing. Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit, Unrast: Münster.

Sonstiges

Queere und intersektionale Perspektiven in der Pädagogik,
boJa – bundesweites Netzwerk offene Jugendarbeit Österreich, Fachtagung 2017

https://www.youtube.com/watch?v=rf_TvsQKuYo (letzter Abruf 13. Oktober 2022)

Ganz weit vorne oder längst überholt?
Ein Rück- und Ausblick auf geschlechterreflektierte Pädagogik und Bildung im Rahmen der Fachtagung „Alles so schön bunt hier…Mädchen_- und Jungen_arbeit. Differenzreflektierte Visionen für NRW“

https://www.youtube.com/watch?v=YbIj9KC3Qug (letzter Abruf 13. Oktober 2022)

Kooperationen & Partner_innen

Tübinger Institut für gender- und diversitätsbewusste Sozialforschung und Praxis  e.V. (tifs)

Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchen*politik e.V. (BAG-M*)

Netzwerk von DGSv Supervisor*innen in Bremen, Oldenburg und umzu

Dachverband Familienaktivierung e.V.

Stiftung Akademie Waldschlössschen (AWS)

Adelby 1 Kinder- und Jugenddienste

Bildungsstätte Bredbeck – Heimvolkshochschule des Landkreis OHZ

Bremer JungenBüro e.V.

Gleichstellungsbeauftrage Landeshauptstadt Hannover

Niedersächsisches Landesamt für Soziales

Region Hannover, Jugend- und Familienbildung

Mein Testgelände – Das Gendermagzin für junge Menschen

Hoch 3 – Bilden & Begegnen in Brandenburg e.V.

Trans-Net-OHZ

LAG Mädchen* und junge Frauen in Sachsen e.V.

Kath. Jugendsozialarbeit Nord gGmbH

Landes-Caritasverband Oldenburg

Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA)

Hochschule Bremen (HBS)

ProLiberis – Kinder- Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum, Landesjugendamt Hamburg

u.v.a.m.

Aktuelles

Hier veröffentliche ich Neuigkeiten, ausgewählte Veranstaltungen von Kooperationspartner*innen und von mir. Die Rubrik wird regelmäßig aktualisiert.

Vielfalt gestalten. Gender und Diversität als Leitlinien gelingender Sozialer Arbeit, Vortrag auf dem Fachtag „Geschlechterdiversität im pädagogischen Alltag“, Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, 9. April 2024, Delmenhorst.

Die Kunst der geschlechtersensiblen Sprache, Workshop beim Fachtag der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, 9. April 2024, Delmenhorst.

Klassismus-Talk. Klassismus in Universitäten,  Forum,  „Aware together“ – Antidiskriminierungstag der Universität Bremen, 24. April 2024, 14-16 Uhr, MARUM. Info und Anmeldung hier! 

Körper. Politik. Gender: Eine Reise durch Analyse und Praxis politischer Bildung für Vielfalt und Demokratie, Moderation der Jubiläumsveranstaltung, 30. April 2024, T-Werk und Hochdrei e.V., Potsdam, Info und Anmeldung hier!

Queere Vielfalt und ihr Verhältnis zum Kinderschutz, Online-Einführungsvortrag mit Diskussion, Fachtag „Akzeptanz für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt!“, Fachtag für Fachkräfte der DRK-Kinderhäuser in Bremen des DRK Bremen am 6. Mai 2024.

Digitale Fachveranstaltung Inklusion, Vortrag zur Studie Inklusion in Frauenhäusern, Fachtag für Akteur*innen, Frauenhaus-Koordinierung e.V., 8. Mai 2024, 9-12.30 Uhr. Info und Anmeldung hier! 

Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt – Grundlagen für eine geschlechtersensible und inklusive pädagogische Praxis, zweitätige Fortbildung, Freie und Hansestadt Hamburg, Landesjugendamt – Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum (SPFZ),  27.-28. Mai 2024, Hamburg. 

Gender und Künstliche Intelligenz (KI). Die Bedeutung der KI für Mädchen*welten und Mädchenarbeit, 10. Bundesweite feministische Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchen*politik,  30. September – 2. Oktober 2024,  Osterholz-Scharmbeck, Bildungsstätte Bredbeck. Info und Anmeldung hier!

Gender und Diversität in der Familienhilfe (Arbeitstitel): Vortrag und Workshop, Dachverband Familienaktivierung e.V., FAM-Fachtag, organisiert vom Deutschen Roten Kreuz Wesermünde e.V., 7. November 2024, Schiffdorf/Bremerhaven.

Book Release: Der Sammelband Klassismus und Politische Bildung ist im Juni 2023 in der Reihe non-formale Politische Bildung im Wochenschau Verlag erschienen.   Herausgeber*innen sind Lea Carstens, Björn Nagel und ich. Rezensionsanfragen bitte direkt an den Verlag richten. Danke. Mehr Infos! 

Freundlicher Hinweis:  Ab Juni 2024 kann ich wieder Aufträge für als Supervisorin, Referentin und Sozialforscherin annehmen. Ich freue mich auf Deine Anfrage! 

Über mich

Ich bin promovierte Sozialwissenschaftlerin (Universität Hamburg), Sozialpädagogin (Diplom Universität Bremen) & Kriminologin (Master, Institut für Kriminologische Sozialforschung, Hamburg), Geschlechterpädagogin, Supervisorin & Coach (DGSv), Social-Justice-Trainerin und Autorin von Fachartikeln und der Studie „Genderbashing – Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit“. In meine Angebote fließen Theorie und Praxis aus über zwanzig Jahren politischer Bildung, Kinder- und Jugendhilfe, Gleichstellung, öffentlicher Dienst, Verwaltung, Erwachsenenbildung, Organisationsberatung, Lehre, Forschung, Beratung, Supervision, Ehrenamt und gesellschaftliches Engagement ein. Meine Expertise liegt an der Schnittstelle Sozialer Arbeit, Kriminologie, Gender Studies und Sozialwissenschaften.

Mitgliedschaften: 

  • Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv)
  • Fachgesellschaft Geschlechterstudien/Gender Studies Association
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchen*politik e.V. (BAG-M*) 
  • Tübinger Institut für gender- und diversitätsbewusste Sozialforschung und Praxis e.V. (tifs) 
  • Netzwerk der DGSv Supervisor*innen in Bremen, Oldenburg & umzu
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

KONTAKT

E-Mail: info@inespohlkamp.de

Mobil: +49 (0)157 – 303 003 11 (Mailbox)

Büro: +49 (0)421 – 696 864 73 (AB)